« Zurück zu den Use Cases

Unternehmen restrukturieren und sanieren.

Wor­um gehts´s?
Mar­ken­ge­bun­de­nes Auto­haus­un­ter­neh­men in der Krise.

Her­aus­for­de­run­gen:

Hohe Stand­ort­in­ves­ti­tio­nen sor­gen für hohen Kapitaldienstbelastungen

Pro­fi­ta­bi­li­tät in den letz­ten Jah­ren eher unterdurchschnittlich
2 von 5 Stand­or­ten hochdefizitär
Eine von drei Mar­ken lei­det unter andau­ern­der Mark­te­ro­si­on und pro­du­ziert Ver­lus­te, ist aller­dings die DNA des Autohausunternehmens
Volu­men­zie­le der Auto­mo­bil­her­stel­ler zu ambitioniert
Unter­durch­schnitt­li­che Abtei­lungs­er­geb­nis­se im After­sa­les auf­grund hoher Personalkosten 
Obers­te Manage­ment­ebe­ne über­be­setzt mit drei Geschäfts­füh­rern, hohe Verwaltungskosten
Vor­führ­wa­gen­be­stand ein zen­tra­ler Ver­lust­trä­ger im Geschäfts­be­reich Neuwagen
Liqui­di­täts­eng­päs­se gefähr­den Zahlungsfähigkeit
Gläu­bi­ger­ban­ken und Her­stel­ler sind ner­vös und stel­len die Seinsfrage

Pru­den­tes Ansatz:
Unter­neh­men in sta­bi­le Sei­ten­la­ge brin­gen durch kurz­fris­ti­ge Liqui­di­täts­schöp­fung und Sanie­rungs­kre­dit der Haus­ban­ken auf Basis der Insol­venz­prü­fung gem. IDW S 11
- Work­shop „Quo vadis Auto­haus – wie wer­den wir schlag­kräf­ti­ger?“ mit Manage­ment und Leistungsträgern
Geschäfts­mo­dell wett­be­werbs­fä­hi­ger machen durch Sanie­rungs­gut­ach­ten gem. den Stan­dards des IDW S 6 
Neu­es Stand­ort­kon­zept erar­bei­ten führt zu Schlie­ßung eines Betriebes 
Stan­dar­di­sie­rung der After­sa­les­pro­zes­se auf Basis der Erkennt­nis­se der Verschwendungsanalyse
Ver­triebs­re­or­ga­ni­sa­ti­on nach Mar­ken (Brand­ma­nage­ment) in Abstim­mung mit den Herstellern
Volu­men­re­du­zie­rung in Abstim­mung mit den Herstellern 
Sanie­rungs­bei­trag der Arbeit­neh­mer in Abstim­mung mit Betriebsrat

-Ver­klei­ne­rung der Geschäftsführerebene

Ergeb­nis­se:

Gläu­bi­ger­ban­ken leis­te­ten Sanie­rungs­bei­trä­ge durch Fresh-Money, Kre­dit­ums­truk­tu­rie­run­gen, Ein­räu­mung von Sanierungszinsen
Auto­mo­bil­her­stel­ler  ver­rin­ger­ten ihre Volu­men­vor­ga­ben erheblich 
Im ers­ten Sanie­rungs­jahr Ergeb­nis­pla­nung gehalten
Im zwei­ten Sanie­rungs­jahr Ergeb­nis­pla­nung übertroffen

Sanie­rungs­bei­trag der Gläubigerbanken

Reduk­ti­on Volu­men­ziel durch OEM

Ren­ta­bi­li­täts-stei­ge­rung inner­halb von 2 Jahren

DE